Archiv 2014

Volles Haus zum 43. Oktoberfest des MGV

„O`zapft is“ hieß es am 05.10.14 um 11:00 Uhr beim 43. Oktoberfest des MGV Drabenderhöhe.
Das traditionell zünftige Oktoberfest nach Bayrischer Art bescherte dem MGV auch in diesem Jahr wieder einmal einen großen Erfolg. Trotz Ferienbeginn und "Langem Wochenende" war der Saal wieder voll.



Für gute Oktoberfest Unterhaltung und Stimmung sorgte in diesem Jahr das heimischen „Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe.
Darüber hinaus haben erstmalig „Die Geininger“ mit Original Oberkrainer-Musik die Gäste unterhalten. Diese Kombination ist bei dem Publikum gut angekommen.




Beim diesjährigen „Maßkrugschieben“, an dem wieder mal ca. 50 Personen teilgenommen haben, wurden die Sieger wieder im Stechen ermittelt.
Daraus ergibt sich folgende Siegerliste:

  1. Platz: 15 ltr. Bier - Manfred Salmen
  2. Platz: 10 ltr. Bier - Helmut Steinmetz
  3. Platz: 5 ltr. Bier - Maimilian Grün

Bei der erstmals durgeführte Wahl der feschesten Lederhose haben wir folgende Siegerliste:

  1. Platz: Rolf Königes / Reisegutschein von 100,00 €
  2. Platz: Hansi Fischer / 5 lr. Dose Zunft-Kölsch
  3. Platz: junger Bursche - Name nicht genannt

Was wäre eine Oktoberfest ohne Haxen und Weißwurst.
Neben bayerischen Spezialitäten gab es allerdings auch heimische Gerichte.
Am Nachmittag konnte man bei Musik und Tanz die Kaffeetafel genießen.
Auch für unsere Jüngsten hielten wir wieder eine Kinderbelustigung bereit.

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Verlosung.
Die Geld und Sachpreise, sofern nicht geschehen bitte bei Ernst-Ulrich Frommold abholen.


Wie bedanken uns bei allen Gästen für ihr kommen und hoffen euch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Eine Bilderserie gibt es hier: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3

Gewinnliste MGV Oktoberfest 2014



Die Preise können sie bis zum 02. Nov 2014 bei
Fam. Ernst-Ulrich Frommold, Am Höher Berg 5; 51674 Wiehl abholen.





Einladung zum 43. Oktoberfest des MGV Drabenderhöhe


Das diesjährige Oktoberfest am Sonntag, den 05. Oktober, 11.00 Uhr,
im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen
, bietet zum ersten Mal zwei Kapellen auf.
Neben dem heimischen „Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe, deren musikalische Vorzüge wir ja nicht mehr vorstellen müssen, werden erstmalig „Die Geininger“ mit Original Oberkrainer-Musik die Gäste unterhalten.




In der eigenen Presseinformation schreiben die Geininger u.a.
„Wenn Klarinette und Trompete, Akkordeon, Gitarre, Bariton und Kontrabass miteinander harmonieren, dann ist er da, der echte Oberkrainer Sound, dem man sich nicht entziehen kann. Kommt dann noch der Gesang hinzu, wird das Ganze zu einem Fest für die Ohren und das Gemüt, denn Gefühle sprechen bei Ihrer Musik immer ein gewichtiges Wort. Mit ihrem Motto „Oberkrainerklänge aus dem Oberbergischen“ begeistern sie seit Jahren in der heimischen Musikszene und weit darüber hinaus.



Nicht nur auf großen Bühnen im Festzelt oder Konzertsaal, sondern auch nah am Publikum in privater Atmosphäre ganz ohne elektrische Verstärkung. Zu Ihren großen Erfolgen gehörten in den letzten Jahren, Auftritte im Fernsehen und die Teilnahme an internationalen Festivals, bei denen sie diverse Auszeichnungen überreicht bekamen.“
Nachdem im vorigen Jahr das schönste Dirndl prämiert wurde, ist in diesem Jahr die fescheste Lederhose dran. Auch werden wieder die Maßkrüge geschoben und die Sieger ermittelt.
Deftige bayerische Schmankerl bietet die Küche und am Nachmittag wird eine große Kuchen-tafel die Gaumen erfreuen. Die Kinderbelustigung wird in diesem Jahr natürlich auch nicht fehlen, sodass die Eltern auch mal eine Zeit ungestört feiern können. Wir würden uns freuen wieder viele Gäste auch in Dirndl und Lederhose begrüßen zu können.

Feiern sie also mit uns wenn es am 05. Oktober wieder heißt „O`zapft is“

Eine Bilderserie des Vorjahres gibt hier: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3



  • Sonntag, 05. Oktober 2014
  • im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen
  • Beginn: 11:00 Uhr
  • Eintritt: 3,- EUR


Nachruf zum Tode unserer Schirmherrin Liesel Höhler





Sänger und Chorleiter des MGV Drabenderhöhe trauern um ihre Schirmherrin Frau Liesel Höhler, die im Alter von 98 Jahren verstorben ist.
Die Schirmherrschaft des Chores übernahm Frau Liesel Höhler nach dem Tod ihres Mannes Ernst Höhler, der von 1949 bis 1958 den Vorsitz des Vereins inne hatte.

Anlässlich des 100 jährigen Jubiläums schrieb sie im Festbuch „Zum Vierzigjährigen streute ich Blumen, mit 20 Jahren versorgte ich die durstigen Kehlen (auch noch während der Probe). Vater und Mann lagen das Bestehen und die Weiterentwicklung des Vereins sehr am Herzen.“

Mit großem Interesse verfolgte sie stets die Belange des Chores und das bis zu ihrem Tode in der vergangenen Woche.

Wir gedenken ihrer vorbildlichen Persönlichkeit in Trauer und Dankbarkeit.

Drabenderhöhe, 23. Juli 2014

Vorstand, Corleiter und Sänger des MGV Drabenderhöhe


Festbuch zum 125jährigen Jubiläum jetzt auch Digital

Das Festbuch zum Nachlesen im "pdf" Format "hier"
und Künftig immer unter der Rubrik "Geschichte".
Das Festbuch in gebundener Form inklusive einer Foto CD kann noch über den Vorstand bezogen werden.
Die Kosten hierfür liegen bei lediglich 5,- EUR.


Frühjahrskonzert des MGV Drabenderhöhe


Das Frühjahrskonzert mit zwei weiteren Oberbergischen Meisterchöre sowie dem Jugendakkordeonorchster Drabenderhöhe-Bergisch Land war bei vollem Haus mal wieder ein Erfolg. Neben unserem Chor lag das Gelingen und der musikalische Erfolg auch an den beiden teilnehmenden Meisterchören. Zum einem dem MGV „Cantabile“ Morsbach und zum anderen an dem MGV "Eintracht" Morsbach, beide unter dem Dirigat von Michael Rinscheid.
Zusätzlich spiele das Akkordionorchester noch bekannte Melodien bei denen jedermann ebenfalls gut Unterhalten wurde.
Hier noch für alle das komplette Programm.










Eine Bilderserie der Konzertes gibt es hier





Mitglieder werben Mitglieder

Das Neue Anmeldeformular Beitrittserklärung fördernde Mitgliedschaft "hier"


Künftig findet man das Formular immer unter der Rubrik "Wir über uns".


Selbstverständlich ist auch jeder der Interesse hat Eingeladen an unseren Probentagen zum Singen zu kommen.



Ankündigung - Frühjahrskonzert des MGV Drabenderhöhe

Bereits am Weihnachtskonzert im Jubiläumsjahr 2012 sollten der Frauenchor „Cantabile“ und der Männerchor „Eintracht“ teilnehmen.
Beide Morsbacher Chöre mussten dieses Konzert jedoch wegen der widrigen Witterungsverhältnisse absagen.
Nun jedoch ist es soweit. Die beiden Meisterchöre, unter dem Dirigat des Attendorners Michael Rinscheid, werden das Frühjahrskonzert, am Sonntag, dem 18. Mai 2014, im ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe, mitgestalten.
Auch die Jugend bekommt, mit dem Jugendakkordeonorchster Drabenderhöhe-Bergisch Land, unter der Leitung von Silvia Steinmetzler, wieder einen Platz im Jahreskonzert des MGV.
Der MGV Drabenderhöhe, mit ihrem Chorleiter Hubertus Schönauer, bietet Ihnen einen bunten Melodienstrauß und die Sänger freuen sich, Sie am Konzerttag begrüßen zu dürfen.

Das Konzert mit den 3 Meisterchören und dem Jugendakkordeonorchester beginnt um 17.00 Uhr, Einlass ab 16.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 9.00 €.


Karten im Vorverkauf erhalten Sie bei der Volksbank Drabenderhöhe, der Vereinsgaststätte „Teufelsküche“ und bei allen Sängern.
Restkarten liegen an der Tageskasse bereit.





Konzertreise 2014 nach Fulda / Rhoen abgesagt

Die geplante Konzertreise muß leider aus Terminüberschneidungen einiger Sänger für dieses Jahr abgesagt werden.



Konzertreise des MGV Drabenderhöhe 2014 nach Fulda / Rhoen

Der MGV plant z. Zt. eine Konzertreise nach Fulda an die Rhoen. Der geplante Termin ist Anfang Juli 2014. Mehr Informationen im Bild oder auch auf dem Flyer.








Flyer noch mal als download "hier"




65jähriges Sängerjubiläum des Ehrenchorleiters

Friedhelm Theis wurde seitens des Chorverbandes Oberberg, in der Aula der Realschule Bielstein, im Rahmen der dort statgefundenen zentralen Sängerehrung, geehrt.


65 Jahre gehört er nun dem MGV Drabenderhöhe an. In dieser Zeit war er von 1961 bis 1991 als Chorleiter, 35 Jahre als Vizechorleiter unter Arthur Wirths und Hubertus Schönauer tätig und parallel dazu Sänger im 2. Tenor.
Leider konnte er aus persönlichen Gründen an der Ehrung des Chores am „gemütlichen Abend“ nicht teilnehmen.





Auch Ernst-Jochen Höhler nahm die Ehrung für 50 jährige Sangestätigkeit in Bielstein entgegen.
Die Sänger und der Chorleiter Hubertus Schönauer gratulieren Ihren Jubilaren.


Eine Bilderserie gibt es hier



Gemütlicher Abend in der Karnevalszeit

Die Gäste des Chores mussten zwar nicht kostümiert kommen, aber das Programm war am Ende doch karnevalistisch geprägt. Aber zuerst einmal ist dieses Fest ein Dankeschön an die Vereinsfamilie und zudem ein gebührender Rahmen um Chormitglieder zu ehren.


Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende die anwesenden Gäste und die stellvertretende Bürger-meisterin Frau Bianca Bödecker.


Wie immer stimmte zuerst einmal der Chor die Anwesenden ein. 3 Sänger wurden seitens des Chore geehrt. Daniel Schobel für 40jährige Zugehörigkeit und Kurt Uwe Disselhoff und Ernst Jochen Höhler für 50jährige Zugehörigkeit.


Die beiden Letztgenannten wurden mit diesem Jubiläum gleichzeitig zu Ehrenmitgliedern des Chores. Leider konnte der Ehrenchorleiter, Friedhelm Theis, nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Ihm wäre die Ehrung für 65jährige treue und verdienstvolle Zugehörigkeit zuteil geworden.


Anschließend teilte Uli Frommold noch die Veränderungen im Vorstand mit, und Ehrte den ausgeschiedenen Geschäftsführer, Werner Strupp für 25 Jahre Vorstandsarbeit.
Weiterhin wurden auch Dietmar Sträßer und Ernst-Ulrich Frommold für 25 Jahre Vorstandsarbeit geehrt, sie gehören jedoch noch dem aktuellen Vorstand an.





Eröffnet wurde der gemütliche Teil mit der Showtanzgruppe „La Cobranza“ des Erntevereins Much. Die Gruppe um ihre Trainerin Martina Friedemann zeigte einen choreographisch toll abgestimmten Vortrag verschiedener Tänze. Der Verein besteht übrigens nicht nur aus Mucher Tänzerinnen, sondern werden auch durch die Drabenderhöherinnen Anna und Lisa Poschner bereichert.




Auch dieses Mal wusste die Gesangsgruppe „Midlife crises“, um ihren Dirigenten Axel Hackbarth, die Gäste musikalisch zu begeistern. Neben dem „Gebiss des Großvaters“ und echt kölschen Tönen beendeten die Sänger des MGV den Vortrag mit einem Trinklied.




Die Turn-Show-Gruppe „Macarenas“ der beiden Turnvereine Much und Drabenderhöhe haben in kurzer Zeit schon viel erreicht. 2013 konnte sich die Truppe mit ihrer Trainerin Martina Friedemann für das Finale des „Internationalen Deutschen Turnfestes“ qualifizieren. Im Finale von Rendevous der Besten belegten sie einen hervorragenden 8 Platz von 44 teilnehmenden Gruppen. Mit ihrem Können glänzten Sie auch an diesem Abend und ernteten den verdienten Applaus der Anwesenden.


Der Jubilar Daniel Schobel ist nicht nur ein begeisterter Sänger, sondern auch ein begabter Zieharmonika-Spieler. Doch es waren keine Fremdpartituren, sondern Musikstücke aus eigener Feder, die er zum Gaudi der Anwesenden vortrug. Gekonnt und in der Tracht der Salzburger-Gebirgsjäger wusste er zu überzeugen.



Seine Erfahrungen im Fitness-Studio mit seiner persönlichen Trainerin trug der 1. Vors. Ernst-Ulrich Frommold vor. Es gab tiefe Einblicke in die Abläufe einer Trainingswoche und strapazierte die Lachmuskeln der Gäste.


Kurz vor Mitternacht wurde es dann richtig karnevalistisch. Wie immer ließen es sich die „Tanzmäuse“ des Bielsteiner Karnevalvereins nicht nehmen, bei den Höher Sängern aufzuschlagen. Sie hatten zwar schon 3 Auftritte in den Beinen, aber auch bei dem letzten Auftritt an diesem Abend trugen sie ihr komplettes Tanzprogramm vor und waren damit ein herausragender Abschluss eines schönen Abends.




Bei Tanz und Schwof klang ein Abend aus, den man wahrlich „gemütlich“ und unterhaltsam nennen konnte.


Eine Bilderserie gibt es hier


Jahreshauptversammlung 2014 des MGV im Vereinsgasthof Lang

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 18.01.2014 im Gasthof Lang statt.
Der Vorsitzende begrüßte die Sänger und unsere Ehrenmitglieder, u.a. Hermann Lutter sowie Ehrenchorleiter Friedhelm Theis.


Anschließend wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Sängern und fördernden Mitgliedern gedacht.

Nach einem gemeinsamen Abendessen begann der geschäftliche Teil der Jahreshauptversammlung mit folgenden TOP 's.





1. Bericht des 1. Vorsitzenden


Hier ließ er das Jahr 2013 noch einmal Revue passieren. Der im zurückliegenden Jahr geringeren Probenbeteiligung und deren Ursachen schenkte er große Bedeutung und hielt die Sänger an, dieses im neuen Jahr zu verbessern.
Auf die Wichtigkeit auch im Jahr 2014 wieder neue Sänger zu werben schwor er die Sänger ein und bat um deren aktive Mithilfe. Dieses, so Ernst-Ulrich Frommold weiter, kann nicht nur Aufgabe des Vorstandes sein.
In seinem Ausblick auf die bevorstehenden Aktivitäten teilte er mit, dass für 2015 ein Sägerwettstreit geplant ist, für den wir bereits in diesem Jahr neue Literatur einstudieren müssen.



2. Bericht des Kassierers


In dem Bericht des Kassierers erfuhren wir, dass wir einen ausgeglichen Haushalt 2013 zu verbuchen hatten ohne auf die Rücklagen zugreifen zu müssen. Beispielhaft erläuterte er die Zahlen des letzten Oktoberfestes und der damit verbundenen Entwicklung.



3. Bericht des Schriftführers


In seinem letzten Bericht als Schriftführers zeigte, Werner Strupp wie gewohnt einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr.
Den obligatorischen Abschluss des Berichtes bildete wieder die Bekanntgabe der Probenbeteiligung jedes Sängers.
Der diesjährige Preis geht an einen verdienten Sänger aus dem 2. Tenor, der aber namentlich nicht genannt werden möchte. Dieser hatte alle Proben im abgelaufenen Jahr besucht.



4. Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen


Die Entlastung war problemlos und wurde erstmals vom Versammlungsleiter Axel Hackbarth souverän geleitet.
Er bedankte sich nochmals im Namen der Sänger beim Vorstand für die geleistete Arbeit im Jahr 2013, bevor er den Posten des 1. Vorsitzenden wieder neu besetzen und wählen lassen konnte.
Eigentlich wollte sich Ernst-Ulrich Frommold, der für diesen Posten vom Versammlungsleiter vorgeschlagen wurde, nicht wieder zur Verfügung stellen, dieses aber dennoch tat, da es keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung gab. Er bemerkte jedoch, dass dies kein Dauerzustand sein kann und er dieses Amt nicht bis zum „St. Nimmerleinstag“ ausüben kann und werde.
Er bat die Mitglieder nach Alternativen zu suchen. Selbiges gilt auch für den 1. Stellvertreter Dietmar Sträßer, der sein Amt ebenfalls noch ein weiteres Jahr bekleiden wird.
Für die Neubesetzung des Posten als Geschäftsführer wurde Richard Weissweiler vorgeschlagen und von der Versammlung gewählt.
Auch für den scheidenden Chronisten, Hansi Fischer gab es einen Vorschlag aus der Versammlung. Hier wurde Stefan Schick von den Sängern einstimmig gewählt. Alle übrigen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt.

Damit setzt sich den neue Vorstand wie folgt zusammen:


    1. Vorsitzender: Ernst-Ulrich Frommold
    1. Stellvertreter: Dietmar Sträßer
    2. Stellvertreter: Manfred Kallweit jr.
    Kassierer: Jochen Suck
    Geschäftsführer: Richard Weissweiler
    Öffentlichkeitsarbeit / Neue Medien: Frank Krischer
    Festausschussvorsitzender: Martin Widmann
    Notenwart: Reinhard Rogalla
    Chronisten Stefan Schick / Willi Widmann




5. Termine soweit bekannt in 2014


Bekanntgabe aller Termine für das Jahr 2014 (Konzerte für das Jahr 2014, Ständchen, etc.- siehe Terminkalender auf der Homepage )



6. Bericht der Chronisten


Wie schon in den vergangenen Jahren präsentierten die Chronisten Hansi Fischer und Willi Widmann einen humoristischen Rückblick auf das Jahr 2013.
Nach gebührendem Applaus und einer persönlichen Verabschiedung bei seinen Chronisten-Kollegen verließ Hansi die große Bühne.





7. Verschiedenes


Bevor es eine offene Diskussion über das Reiseziel der nächsten Konzertreise gab, bedankte sich der 1. Vorsitzende bei den Wirtsleuten Petra und Rolf Lang mit einem Blumenstrauß für die Unterstützung im vergangenen Jahr.



Ein besonderer Dank ging auch an die Vize-Chorleiter Axel Hackbarth und Dietmar Sträße für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.



Außerdem bedankte sich Ernst-Ulrich Frommold im Namen der Sänger und Vorstandskollegen für die gemeinsame langjährige Zusammenarbeit bei den aus dem Amt scheidenden Vorstandskollegen:
    Werner Strupp (Notenwart 1983 –1996 u. Geschäftsführer 2002-2014)
    Hansi Fischer (Chronist 1996-2014)



Den traditionellen Abschluss gegen ca. 22:30 Uhr bildete wie in jedem Jahr das Lied „ Fein sein“.


Eine Bilderserie gibt es hier